Serialisierung – so wählst du die geeignete Bedrucklösung

Medikamentenverpackung_mit_PZN

Jeder kennt sie, keiner bemerkt sie und doch sind sie wichtiger Bestandteil einer jeden Verpackung – die kleinen Codes auf den Verpackungen. Sie dienen der Serialisierung von Produkten, einem essentiellen Prozess der heutigen Verpackungsindustrie und auch Bestandteil unseres täglichen Produktionsablaufes. Sicherheitsnummern werden mit Hilfe unserer modernen Drucktechnologien auf die Verpackungsoberflächen aufgebraucht.

Sinn und Zweck sind ein transparenter Fertigungsprozess, eine Qualitätssicherung und ein Wirken gegen die Produktpiraterie, die wir euch bieten wollen. Eine große Rolle bei der Serialisierung spielt zudem die Bedrucklösung. Ein gut maschinenlesbarer, hochwertiger und langlebiger Farbauftrag ist zweifellos notwendig, um eine hohe Produktqualität zu garantieren. Herkömmlich wird hier die Thermal Inkjet-Technologie oder den Laserdruck verwendet.

So funktioniert die Inkjet- Technologie

Im Gegensatz zum Offsetdruck bietet die Inkjet-Technologie einen berührungslosen Farbauftrag. Im Druckerkopf eines Tintenstrahldruckers sind kleine Düsen integriert, durch welche kleinste Tintentröpfchen auf die Verpackung aufgebracht werden. Über Zuführungsleitungen wird Spezialtinte hinzugeführt. Ein Heizelement erhitzt schließlich die Tinte, sobald ein Drucksignal gegeben wird. Es bildet sich eine Dampfblase in der Tinte, die in kleinen Tröpfchen nach außen gedrückt wird.

Hightech-Technologie im Laserdruck

Bei der Lasertechnologie erzeugt eine Laserquelle einen gebündelten Lichtstrahl. Über zwei Galvanometerspiegel und eine Fokuslinse wird dieser Lichtstrahl auf die Packung geleitet, trifft die oberste Schicht des Bedruckmaterials und verändert die Oberfläche abhängig von dem vorgegebenen Codebild. Aber Achtung! Abhängig von der Wellenlänge, kann der Lichtstrahl auch absorbiert werden. Und auch den Kontrast zwischen Lasercode und Oberfläche solltet ihr berücksichtigen. Unser Tipp: wir bedrucken euch euren Kartonuntergrund gerne farbig! Der Code ist so durch den Farbauftrag deutlich besser zu erkennen.

Weitere wichtige Aspekte, die ihr bei der Wahl der einen oder anderen Technologie beachten solltet, sind die Liniengeschwindigkeit, eine sichere Führung der Schachteln, eine ausreichende Trocknungszeit, bei der Inkjetvariante, oder eine kontinuierliche Arbeitsweise des Drucksystems.

Hast du dich für eine Variante entschieden oder Fragen zu den unterschiedlichen Druckverfahren? Dann melde dich gerne an uns per Mail an team@packung24.de oder telefonisch an +49 6132 – 791 71 82.